AGB & Datenschutzerklärung

  1. iResponse Network and Media AB vermittelt über WärmepumpeDirekt den Kontakt zwischen Konsumenten und uns angeschlossenen Firmen.
  2. Ihre Anfrage wird an höchstens fünf Firmen gesendet.
  3. Die Firmen kontaktieren Sie, um Ihnen ein Angebot zu machen.
  4. Eine Anfrage ist kostenfrei und ohne Kaufverpflichtung. Sich nach der Vermittlung ergebende Verträge werden direkt zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer geschlossen.

WärmepumpeDirekt vermittelt Aufträge und stellt den Kontakt zwischen dem Verbraucher, nachfolgend „Bauherren“, und Firmen her.

Mit der Verwendung von WärmepumpeDirekt akzeptiert man, dass wir persönliche Angaben und Daten an die betreffenden Firmen weitergeben.

Als Interessent und registrierter Nutzer kann man sich jederzeit, unter Verwendung des persönlichen Logins, von diesem Service abmelden.

WärmepumpeDirekt vermittelt lediglich den Kontakt zwischen dem Bauherren und der ausführenden Firma. Die Wahl der Firma und die damit zusammenhängende Kontrolle dieser obligt allein dem Bauherren.

Die Verträge, die zwischen dem Bauherren und der Firma eingegangen werden, unterliegen allein deren Absprache. WärmepumpeDirekt ist nicht Teil dieser Verträge.

WärmepumpeDirekt übernimmt keinerlei Verantwortung für die Einhaltung der Verträge zwischen dem Bauherren und der Firma und mögliche Reklamationen bezüglich der ausgeführten Arbeiten. Reklamationen sind direkt an die Firma zu richten.

WärmepumpeDirekt wird von iResponse Network and Media AB betrieben.


Datenschutzerklärung

Unser Service dient dem Kontakt zwischen Konsumenten und Handwerksfirmen. Ihre gemachten Angaben werden entsprechend der strengen deutschen Datenschutzregeln und -gesetze behandelt.

Um sich auf WärmepumpeDirekt zu registrieren, müssen folgende Angaben gemacht und deren Richtigkeit garantiert werden: Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail.

Ihre Angaben werden in unserer Datenbank gespeichert und für die Bearbeitung Ihrer Anfrage an die uns angeschlossenen Firmen gesendet. Durch das Akzeptieren der AGB & Datenschutzbestimmungen wird die Zustimmung erteilt, dass die E-Mail-Adresse für Umfragen und Information in eigener Sache, sowie von direkten Partnern, verwendet werden kann. Die Daten werden an keine weitere Partei weitergegeben. Sie können Ihre Angaben jederzeit, unter Verwendung des persönlichen Passwortes ändern oder löschen.

Eine gestellte Angebotsanfrage senden wir an angeschlossene Firmen, die sich uns gegenüber verpflichtet haben Ihre Angaben nur für den Kontakt zur Angebotserstellung zu verwenden und die Daten ebenso sorgsam zu behandeln.

Auf unseren Seiten verwenden wir sogenannte Cookies um spezielle Seitenfunktionen anbieten zu können. Desweiteren erheben wir anonyme Nutzerstatistiken auf unseren Seiten.

Wenn Sie mit einem der obigen Punkte nicht einverstanden sind sollten Sie nicht unsere Seiten verwenden.


AGB gegenüber gewerblichen Kunden
1. Angebotene Leistungen

Die iResponse Network & Media AB (im Folgenden: iResponse) bietet interessierten Gewerbebetrieben (im Folgenden: Firmen) Dienstleistungen im Hinblick auf die Vermittlung neuer Kunden an. Grundlage ist das Internetportal WärmepumpeDirekt, auf welchem iResponse Konsumenten die Möglichkeit bietet, für bestimmte Dienstleistungen gezielt, durch die Stellung einer Angebotsanfrage, einen Anbieter zu suchen. WärmepumpeDirekt leitet derartige Anfragen an Firmen weiter.

2. Geltungsbereich der AGB

WärmepumpeDirekt erbringt alle Leistungen ausschließlich auf Grundlage der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Abweichenden, entgegenstehenden oder ergänzenden Geschäftsbedingungen der Firmen wird hiermit widersprochen. Sie werden nicht Bestandteil des Vertrages, es sei denn, ihnen wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

3. Änderungen der AGB

Änderungen der AGB werden durch die Bereitstellung auf dem Internetportal bekannt gegeben. Über Änderungen der AGB wird schriftlich oder per E-¬Mail informiert. Die Änderungen gelten als akzeptiert, sofern diesen nicht innerhalb von zwei Wochen nach Bekanntgabe schriftlich widersprochen wird.

4. Aufnahme als Mitglied bei WärmepumpeDirekt

Die Firma wird nur dann bei WärmepumpeDirekt als zahlendes Mitglied aufgenommen, wenn ein Antrag der Firma durch WärmepumpeDirekt in Textform oder Schriftform angenommen wird. Es steht im alleinigen Ermessen von WärmepumpeDirekt, ob eine Firma aufgenommen wird oder nicht. Stillschweigen von WärmepumpeDirekt gilt nicht als Annahme eines Antrags auf Aufnahme als Dienstleister.

Zur Aufnahme als Mitglied bei WärmepumpeDirekt ist eine Registrierung der Firma auf dem Internetportal erforderlich, wobei der Firma dann auch entsprechende Zugangsdaten übermittelt werden.

Voraussetzung für die Aufnahme bzw. den Verbleib als Mitglied bei WärmepumpeDirekt ist die Zuverlässigkeit der Firma, weil WärmepumpeDirekt nur qualitativ hochwertige Firmen vermittelt. Liegen ernsthafte Anhaltspunkte vor, welche die Zuverlässigkeit der Firma in Frage stellen, so behält sich WärmepumpeDirekt nach Anhörung der Firma vor, keine Leads mehr weiterzuleiten und den Account zu sperren. Der Vergütungsanspruch von WärmepumpeDirekt für eine mögliche verbleibende Restlaufzeit des Vertrags bleibt davon unberührt.

5. Grenzen der Tätigkeit von WärmepumpeDirekt

WärmepumpeDirekt erbringt lediglich bestimmte Dienstleistungen im Hinblick auf einen möglichen Vertragsabschluss zwischen der Firma und dem Endkunden.

WärmepumpeDirekt haftet weder dafür, dass es tatsächlich zu einem Vertragsabschluss zwischen der Firma und dem Endkunden kommt, noch für die Zahlungsfähigkeit oder Zahlungswilligkeit des Endkunden.

Möglicherweise von der Firma an WärmepumpeDirekt zu zahlende Entgelte sind nicht davon abhängig, ob es tatsächlich zum Auftrag kommt.

6. Weiterleitung von Leads

WärmepumpeDirekt leitet dem Dienstleister Kundenanfragen weiter. Erstellt ein Endkunde eine Angebotsanfrage für eine Dienstleistung, so leitet WärmepumpeDirekt diese Anfrage an solche Firmen weiter, welche sich bei WärmepumpeDirekt für die Erbringung der gewünschten Dienstleistung registriert haben und zum örtlichen Einzugsbereich des Anfragenstellers passen.

Die Lieferung der Auftragsanfragen erfolgt unverzüglich per E-Mail. Parallel können die Anfragen auch in unserer Datenbank abgerufen werden.

Die Anfragen können an maximal 5 registrierte Firmen per Region weitergeleitet werden. Die Firma verpflichtet sich, den vollständigen Lead ausschließlich zur Anbahnung des Vertragsverhältnisses mit dem Endkunden im Hinblick auf die konkret angefragte Dienstleistung zu nutzen.

Auf Nachfrage erhalten Firmen Auskunft über die anderen Firmen, die in der gleichen Regionsgruppe tätig sind.

7. Kommunikation

Die Firma wird WärmepumpeDirekt eine aktuelle E-Mail-Adresse bekannt geben, unter welcher WärmepumpeDirekt ihr alle für das Vertragsverhältnis relevanten Mitteilungen zukommen lassen kann. Die Firma hat eigenständig Sorge dafür zu tragen, dass die E-Mails sie erreichen. Die Firma kann sich an WärmepumpeDirekt über alle möglichen Kontaktkanäle (Telefon, Post, E-Mail) wenden.

8. Abrechnung kostenpflichtiger Dienstleistungen

Erbringt WärmepumpeDirekt gegenüber der Firma kostenpflichtige Dienstleistungen, so erfolgt die Abrechnung der Dienstleistungen während der Vertragslaufzeit grundsätzlich zu Beginn der Lieferung in einem Betrag. Nach vorheriger Absprache sind auch Teilzahlungen möglich. Bei Zahlungseingang wird der Zugang unverzüglich freigeschaltet. Die Rechnung wird jeweils zum vereinbarten Zeitpunkt von dem von WärmepumpeDirekt beauftragen Unternehmen Paysol gestellt.

Eine Überweisung durch den Vertragspartner hat innerhalb von 20 Tagen nach Erhalt der Rechnung zu erfolgen. WärmepumpeDirekt ist berechtigt, für jede Mahnung einen pauschalen Mahnkostenbetrag zu erheben.

WärmepumpeDirekt behält sich vor, abhängig von der Auftragshöhe oder der Bonität eines Kunden regelmäßige Abschlagszahlungen oder Sicherheitsleistungen zu verlangen.

Gerät die Firma bei Produkten mit Teilzahlungsvereinbahrung mit einer Rate in Verzug, so wird der gesamte, bis zum Ende der Lieferlaufzeit zu zahlende Betrag in einer Summe fällig.

WärmepumpeDirekt ist zur Zurückbehaltung der eigenen Leistungen und der Sperrung des Zugangs berechtigt.

9. Preisanpassungen

WärmepumpeDirekt behält sich vor, die in der Preisliste angegebenen Entgelte jederzeit anzupassen. Soweit Preisanpassungen sich zum Nachteil des Vertragspartners auswirken, ist WärmepumpeDirekt verpflichtet, darüber zu informieren.

10. Vertragslaufzeit und Kündigungsmöglichkeiten

Nach der Aufnahme als Mitglied bei WärmepumpeDirekt läuft das Vertragsverhältnis auf der jeweils vereinbarten Laufzeit (3 Monate, 6 Monate, 12 Monate). Jeder neue Kunde kann einmalig ein einmonatiges Einsteigerangebot bestellen. Die Lieferlaufzeit wird nach Ablauf nicht automatisch verlängert.

Bei Abschluss einer 12-monatigen Lieferlaufzeit wird eine Mindestliefermenge garantiert. Für den Fall dass nicht die volle Anzahl an Kontakten in 12 Monaten geliefert werden kann, verlängert sich der Zugang in Absprache mit dem Kunden.

Unberührt bleibt das Recht beider Vertragspartner zur außerordentlichen Kündigung des Vertrags aus wichtigem Grund.

11. Vertraulichkeit von Zugangsdaten

Soweit die Firma von WärmepumpeDirekt Zugangsdaten für den Zugang zum Internetportal oder zu einem für den Vertragspartner eingerichteten Konto erhält, ist er verpflichtet, die Zugangsdaten vertraulich zu behandeln.

12. Freistellung von WärmepumpeDirekt und Sperrung des Zugangs

Die Firma stellt WärmepumpeDirekt von allen Ansprüchen Dritter frei, die auf eine Verletzung der Verpflichtungen der Firma zurückgehen.

Dies lässt einen bestehenden Vergütungsanspruch von WärmepumpeDirekt unberührt.

13. Umgang mit Daten

WärmepumpeDirekt wird die Daten der Firma nach Maßgabe der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften so lange speichern, als dies zum Zweck der Durchführung des Vertragsverhältnisses erforderlich ist.

WärmepumpeDirekt behält sich das Recht vor, zur Bereitstellung von Speicherkapazitäten einen Subunternehmer heranzuziehen, wobei diesem die vorstehenden Verpflichtungen auferlegt werden.

14. Übertragung von Rechten an Dritte

Die Firma ist nicht berechtigt, Rechte aus einem zustande gekommenen Vertragsverhältnis, insbesondere das Recht zum Erhalt bestimmter Dienstleistungen von WärmepumpeDirekt auf Dritte zu übertragen.

15. Aufrechnung und Zurückbehaltung

Die Firma ist zur Aufrechnung gegen WärmepumpeDirekt nur berechtigt, wenn ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder durch WärmepumpeDirekt anerkannt wurden. Die Firma kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn ihr Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

16. Anwendbares Recht

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Kollisionsnormen des deutschen Internationalen Privatrechts und der Bestimmungen des UN-Kaufrechts (CISG).


Salvatorische Klausel

Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser AGBs ganz oder teilweise als unwirksam oder undurchführbar erweisen oder infolge Änderungen der Gesetzgebung nach Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleiben die übrigen Bestimmungen im Ganzen hiervon unberührt.

Erweisen sich die Geschäftsbedingungen als lückenhaft, gelten die Bestimmungen als akzeptiert, die dem Sinn und Zweck des Services entsprechen und im Falle des Bedachtwerdens vereinbart worden wären.

Stand der AGB: 01.01.2012.


IRESPONSE NETWORK AND MEDIA AB
Malmskillnadsgatan 45
111 38 Stockholm
Telefon: 030-30807100
E-Mail: info@waermepumpedirekt.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Åke Bendel (Vorsitzender), Laik Virk

Registriert bei: Bolagsverket, Sundsvall
Org-Nr: 556676-5425
VAT: SE-5566765425

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Åke Bendel (Anschrift wie oben)

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung
für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren
Betreiber verantwortlich.